«

»

Nov 13

Die Klassenlotterien NKL und SKL

Burning Roulette b 212x300 Die Klassenlotterien NKL und SKLSeit Sommer 2012 sind die beiden Klassenlotterien NKL und SKL nach Ratifizierung des Staatsvertrages in der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder zusammengeführt. Beide Spielangebote werden aber weiterhin wie gehabt weitergeführt.

Was sind Klassenlotterien?

Der Name Klassenlotterie entstammt dem Umstand, dass die Lotterien in sogenannte Klassen unterteilt sind. Jede der Lotterien läuft über einen Zeitraum von 6 Monaten und ist in 6 Klassen (1.Klasse bis 6.Klasse) von jeweils einem Monat Dauer aufgeteilt.
Mit jeder nächsthöheren Klasse
erhöht sich die Summe der Ausschüttungen.

Da eine Lotterie über sechs Monate läuft, werden jedes Jahr zwei Lotterien pro Veranstalter durchgeführt.
Bei der NKL starten die Lotterien jeweils zum 1.April und zum 1.Oktober, bei der SKL sind die Startzeitpunkte der 1.Juni und der 1.Dezember.
Prinzipiell ist es zwar möglich während einer
laufenden Lotterie einzusteigen, doch müssen auch die bereits abgelaufenen Zeiträume mit bezahlt werden, selbstverständlich ohne die Chance auf nachträgliche Gewinnauszahlungen (da die Ziehungsergebnisse bereits bekannt sind).
Klingt blöde, macht aber Sinn. Dadurch soll verhindert werden, dass Spieler nur bei der 6.Klasse teilnehmen, bei der ein Vielfaches der Summ
e der ersten Klasse zur Ausschüttung kommt.


Anzeige

Was kostet ein Los?

Auch hier muss zwischen beiden Anbietern unterschieden werden, wobei sich die Preise immer auf eine Klasse (also einen Monat) beziehen.

SKL:

Ein ganzes Los kostet 150 €. Zudem wird jedes Los in 1/10-Anteile ausgesplittet, d.h. der kleinste Einsatz ist ein 1/10 Los für 15 € (plus Bearbeitungsgebühr wie auch bei anderen Lotterien). Die Losanteile können z.B. zu 3/10-Anteile eines Loses zusammengefaßt werden, um die mögliche Gewinnsumme zu erhöhen, oder es können drei unterschiedliche 1/10-Anteile erworben werden, um die Gewinnchance zu erhöhen. Selbstverständlich sind auch Mischformen möglich wie beispielsweise 3/10-Anteile eines Loses und zwei 1/10-Anteile unterschiedlicher Lose.

NKL:

Ein ganzes Los kostet 160 €. Desweiteren werden folgende Losanteile angeboten:

    • 1/2 Los zu 80 €
    • 1/4 Los zu 40 €
    • 1/8 Los zu 20 €
    • 1/16 Los zu 10 €

Auch bei der NKL sind sämtliche Kombinationen mit unterschiedlichen Losanteilen möglich.

Wann und wie erfolgen die Ziehungen?

Die Ziehungen erfolgen für beide Lotterien täglich, wobei die Hauptziehungen der NKL freitags, die der SKL samstags erfolgen. Mehr dazu erfahren Sie bei den Informationen zu den Gewinnen.
Es werden jeweils 3 Millionen Lose aufgelegt mit den Nummern zw
ischen 0000001 und 3000000:
Bei der NKL stehen sieben, bei der SKL fünf Trommeln zur Ziehung der 1-, 2-, 3-, 4-
, 5- oder 7-stelligen Gewinnzahlen bereit.

Welche Gewinne können erzielt werden?

Vorab erst einmal die Erklärung, dass die Auflistung aller Gewinne einer Lotterie den Rahmen dieses Artikels bei weitem sprengen würde.
So werden bei der SKL 2.015.370 Einzelgewinne mit einer Gewinnsumme von 1.144.150.000 €, sowie zusätzlich aus Shows, Events und Sonderziehungen bis zu 184 weitere Gewinne mit einer Summe von 145.112.00 €.

Bei der NKL werden 2.158.525 Geldgewinne, bis zu sechs weiteren Geldgewinnen aus Jackpot-Ziehungen und 2001 wertvolle Sachpreise mit einer Gesamtsumme von 1.430.690.000 € ausgeschüttet.
Alle Angaben beziehen sich auf die 136. SKL-Lotterie und die 133. NKL-Lotterie. Die Gewinne können sich bei späteren Lotterien ändern.

Gewinne SKL:

  • täglich werden im Wechsel entweder 1 x 1.000.000 € oder 1.000 x 1.000 € gezogen (außer bei Hauptziehungen)
  • in den Hauptziehungen an jedem Samstag werden ausgeschüttet:

    1. 1 x 1.000.000 € (bis maximal 16.000.000 €)
    2. 1 x 100.000 €
    3. 1 x 50.000 €
    4. 1 x 10.000 €
    5.  300 x 1.000 €
    6. 30.000 bis 300.000 x 200 bis 900 €
  • Doppelchance: 1.000 x 1.000 € am Ende jeder Klasse für alle Lose ohne bisherigen Gewinn
  • 24 x 10-Jahres-Renten im Wert von 1.000.000 € zu Beginn jedes Monats
  • Mehr Informationen in den “amtlichen Lotteriebestimmungen” (PDF-Download).


Gewinne NKL:

  • täglich werden im Wechsel entweder 1 x 1.000.000 € oder 100 x 10.000 € gezogen (außer bei Hauptziehungen)
  • in den Hauptziehungen an jedem Freitag werden ausgeschüttet:

    1. 1 bis 20 x 1.000.000 €
    2. 0 bis 30 x 100.000 €
    3. 30 bis 60 x 10.000 €
    4. 300 bis 900 x 1.000 € bzw. 12.000 bis 780.000 x 960 €
  • Jackpot-Ziehungen bei der ersten Hauptziehung jeder Klasse mit bis zu 16.000.000 €
  • Sachgewinnziehungen (Traumreisen, Autos, Häuser)
  • Mehr Informationen in denSpielbedingungen” (PDF-Download).

Wie hoch sind die Gewinnchancen?

Die Chancen über alle sechs Gewinnklassen hinweg einen beliebigen Gewinn zu erzielen, betragen bei der SKL 53,3% und beider NKL 54,6%.
Die Chancen auf einen Hauptgewinn von 1.000.000 bis 16.000.000 € belaufen sich auf 1 : 3.000.000
bei der SKL.
Bei der NKL liegen
die Chancen auf den Gewinn 1.000.000 € je nach Ziehung zwischen 1 : 150.000 und 1 : 3.000.000. Die Chancen zum Gewinn des Jackpots über 16.000.000 € betragen 1 : 22.781.250.

Was ist noch zu beachten?

  • Im Gegensatz zu Lotterien wie beispielsweise Lotto 6aus49 ist die Gewinnquote festgeschrieben, also unabhängig von der Anzahl der Gewinner.
  • Der Gewinn ist in Abhängigkeit vom Losanteil zu betrachten. Beträgt die Gewinnsumme 1.000.000 € und Ihr Losanteil ist 1/10, beläuft sich ihr Gewinn auf 100.000 €.
  • NKL: alle Lose, die in einer der großen Hauptziehungen der 6.Klasse gewonnen haben, scheiden vor dem Tag der folgenden Hauptziehung aus. Zur weiteren Teilnahme dieses Loses muss ein Anschlusslos erworben werden.
  • SKL: Für die Klassen 1 bis 5 gilt, dass nur diejenigen Losnummern ausscheiden, die in der 1. Hauptziehung bzw. am ersten Samstag eines Monats gewonnen haben.
    Sie scheiden am Monatsende aus. Für die 6. Klasse gilt, dass nur die Losnummern ausscheiden, die am ersten oder zweiten Samstag gewonnen haben.
    Sie scheiden am folgenden Freitag aus. Alle anderen Losnummern bleiben bis zum Ende der Lotterie im Spiel, auch wenn sie bereits gewonnen haben.
    Gewinne
    von Sonderziehungen sind davon ausgenommen.


Anzeige

Fazit

Die Gewinnchancen bei den Klassenlotterien sind weitaus höher als bei den meisten anderen großen Lotterien wie Lotto, Eurojackpot u.ä. Störend ist lediglich das Ausscheiden von Gewinnerlosen, da kleinere Gewinnsummen durch die Kosten des Folgeloses aufgefressen werden oder keine Teilnahme an den lukrativeren höheren Klassen mehr möglich ist:

Und bitte niemals vergessen: nur mit dem Einsatz spielen, den Sie verschmerzen können, ohne auf das abendliche Glas Wein verzichten zu müssen.

Hinterlasse eine Antwort